Wintermarmelade Teil 4: Hagebutte-Apfel mit Zimt

Mit beginnendem Herbst gibt es mehr und mehr reife Früchte die zu leckeren Marmeladen verarbeitet werden können. Daher schreibe ich heute den nächsten Artikel in der Reihe wie man Wintermarmelade selbst herstellen kann. In der Hauptrolle steht diesmal die Hagebutte.

Wintermarmelade Teil 1: Pflaume mit Zimt- und Nelkengewürz

Wintermarmelade Teil 2: Quitte mit grünem Kardamom

Wintermarmelade Teil 3: Birne mit Zimtgewürz

Hagebuttenmarmelade mit Apfel und Zimtgewürz

Hagebutten findet man ab Herbst bis in den Frühling überall in Deutschland. Das Fruchtfleisch der Hagebutten ist reich an Vitamin A, B1, B2 und Vitamin C und kann auch roh verzehrt werden. Die Kerne die vom Fruchtfleisch eingeschlossen werden sollten nicht mitverarbeitet werden, da sie Widerhaken besitzen die einen Juckreiz bei Hautkontakt hervorrufen. Das macht diese Wintermarmelade sehr Zeitintensiv, aber durch ihren Geschmack auch lohnenswert.

Zutaten

  • 1 kg Hagebutten
  • 1 St. Apfel
  • 1 Pck. Gelierzucker 3:1
  • 1 TL gemahlenes Zimtgewürz

Zusätzlich benötigst du noch Weckgläser für deine Marmelade.

Zubereitung

Hagebuttenkerne entkernen
Hagebuttenkerne entkernen

Als erstes werden die Kerne der Hagebutten entfernt. Das ist eine langwierige Aufgabe. Am besten nimmt man dazu ein spitzes Messer. Am besten schneidet man die Früchte in zwei Hälften oder viertelt sie. Dann entfernt man mit der Messerspitze von unten nach oben alle Kerne. Aber Vorsicht vor den Kernen, vor allem das die feinen Härchen nicht in die Fingerzwischenräume kommen. Ich empfehle mehrmaliges Händewaschen.

Wenn die Hagebutten entkernt sind, müssen sie gründlich in einem Abtropfsieb gewaschen werden, damit sie von allen Härchen befreit sind. Danach sollte ihr die Menge mit einer Küchenwaage* abwiegen, um die Gelierzuckermenge berechnen zu können.

Nun gib die Hagebutten mit einem geschälten und vom Kerngehäuse befreiten Apfel in einen Zerkleinerer* und zerkleinere beides gründlich.

Nun Teile das Gewicht der Hagebutten durch 3. Das Ergebnis ist der Anteil des Gelierzuckers den du nun abwiegst. Den Apfel haben wir nicht mit gewogen, da Apfel selbst eine Menge Pektin besitzen was die Marmelade später fest werden lässt.

Nun gibt die zerkleinerte Fruchtmasse plus Gelierzuckers in einen Topf, erhitze alles und lasse das Gemisch 4 Minuten lang kochen. In der Zwischenzeit koch deine Gläser aus, damit sie keimarm sind.

Kurz bevor die 4 Minuten Kochzeit vorbei ist, gib einen TL Zimt dazu und rühr es gut unter. Danach füll die Marmelade in die Gläser und verschließe sie gut.

Tipp: Wenn du Einweckgläser verwendest, ist es etwas schwierig den Deckel mit kochendem Wasser auszuwaschen. In diesem Fall kannst du deine Marmeladengläser nachdem du sie befüllt hast einfach auf den Kopf stellen. Die heiße Marmelade tötet die Bakterien dann auch ab.

Guten Appetit

Summary
Recipe Name
Hagebuttenmarmelade mit Zimt
Published On
Preparation Time
Cook Time
Total Time
Average Rating
no rating Based on 0 Review(s)
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *