Weinrebe im Topf kultivieren

Eine Weinrebe kann man auch daheim in einem Topf kultivieren. Das ist vor allem für die jenigen von euch interessant die keinen Südhang im Garten oder überhaupt gar keinen Garten sondern nur einen Balkon haben. Hier zeige ich dir wie du es anstellen kannst.

Dies ist der zweite Artikel in meiner Reihe Gärtnern ohne Garten auf dem Balkon.

Welche Weinrebe eignet sich am besten

Es gibt – wie bei allen anderen Früchten auch – gezüchtete Sorten die sich bestens für die Hausgebrauch eignen. Zum einen sind diese neuen Sorten resistent gegen Schädlinge, sind winterhart und das wichtigste sie sind selbstbefruchtend. Da man in Baumärkten meist nur ungenügende Qualität erhält, kann man sich ganz leicht eine schöne Weinrebe aus einer Baumschule* online bestellen. Es gibt sowohl helle als auch dunkle Trauben.

 

Rebe einpflanzen & Rankhilfe bauen

Wenn man seine Rebe bekommen hat, geht es ans Einpflanzen. Je größer der Topf desto größer kann die Rebe werden und umso mehr Trauben können sich entwickeln.

Mein Topf selbst ist etwas klein ausgefallen, da ich nur noch Platz auf meinen Fensterbrett gefunden habe.

Weinrebe im Topf
Weinrebe im Topf

Nachdem der Wein im Topf ist, solltest du dir Gedanken über eine ordentliche Rankhilfe machen. Wenn du die Möglichkeit hast auf deinem Balkon mit Schnüren eine Rankhilfe für deine Weinrebe zu improvisieren dann bist du fein raus. Aber alle anderen müssen nun eine Rankhilfe bzw. ein Spalier bauen.

Dazu kannst du am besten Bambusstöcke benutzen. Im Keller habe ich immer eine Rolle Bambusmatte stehen, die sich für solche Aufgaben wunderbar eignet. Je nach Form in die du deine Weinrebe bringen möchtest, kann sich dein Spalier von meinem unterscheiden, aber vom Prinzip her kannst du es recht einfach halten.

Steck zwei Bambusstöcke V-Förmig in den Topf und verbinde sie einmal am Ende und einmal in der Mitte mit jeweils einen weiteren Bambus. Mit Gartendraht kannst du sie gut miteinander verbinden.

Weinrebe im Topf mit Spalier
Weinrebe im Topf mit Spalier

Weinrebe befestigen

Wie schon erwähnt habe ich meine Weinrebe im Fenster aufgestellt, so muss ich sie natürlich noch befestigen, damit sie beim ersten Sturm nicht zu meinem Nachbarn in den Garten fällt. Wenn du einen windgeschützten Platz für deine Rebe ausgesucht hast, brauchst du diesen Punkt natürlich nicht zu beachten.

Meine Pflanze habe ich an den beiden Scharnieren meines Fensters festgebunden. Ich dachte, dass sich die sehr gut dafür eignen, da ich keine Löcher ins Fenster bohren wollte. Dazu habe ich zwei Löcher in den Topf gebohrt und einen Strick durch diese beiden Löcher mit dem unteren Scharnier festgebunden. Mit dem oberen Scharnier habe ich das Spalier mittels einem Strick befestigt.

Weinrebe am Fenster befestigt
Weinrebe am Fenster befestigt

Nun kannst du erst einmal deine Freude an deinem Wein haben. In der Zukunft werde ich auch einen Artikel zum Beschneiden der Rebe schreiben und hier direkt verlinken.

Weinrebe auf der Fensterbank
Weinrebe auf der Fensterbank

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *