Backen ohne Zucker

“Backen ohne Zucker” umfasst eine Reihe von mehreren Artikeln die zeigen, dass man auch ohne Zucker leckere Backwaren erzeugen kann.

Zucker ist gesundheitsgefährend

In der Reihe “Backen ohne Zucker” geht es gar nicht einmal in erster Linie darum Kalorien zu reduzieren, es geht darum das Zucker generell schädlich ist. Zucker wird nicht zu unrecht als Weißes Gift* verschrien.

Das Zucker an der Entstehung von Karies eine bedeutende Rolle besitzt weiss heutzutage jeder, aber das Zuckerkonsum eine Erhöhung des Insulinspiegels und das wiederum das Krebsrisiko enorm steigert, wissen nur die wenigsten. Auch wird lebenswichtiges Vitamin B1 benötigt um aufgenommenen Zucker zu verdauen.

Die Weltgesundheitsorganisation hat 2015 den täglichen Zuckerkonsum von 25 g empfohlen. In Wirklichkeit liegt unser täglicher Zuckerkonsum bei über 110 g, was einen beträchtlichen Einfluss auf unsere Gesundheit hat. Mittlerweile fordern selbst die Krankenkassen die Bundesregierung dazu auf Maßnahmen zu ergreifen, um den erhöhten Zuckerkonsum zu reduzieren. Genauso wie es schon bei Alkohol und Nikotin erfolgt ist.

Das schlimmste ist jedoch, dass das alles schon seit Jahrzenten wohl bekannt ist, die Industrie aber so weiter macht wie bisher und sie ihre Lobbisten bei der Regierung ein gutes Wort einlegen lassen, dass das auch so bleibt. Dazu gibt es ein schönes Buch Wie uns die Zucker-Mafia krank macht* von Hand-Ulrich Grimm. Aber nun wieder zurück zum Thema:

Backen ohne Zucker geht das?

Ganz ohne Zucker geht es leider nicht. Aber was man tun kann ist auf Haushaltszucker zu verzichten, denn der hat nichts anderes als “leere” Kalorien. Zucker kann man z.B. mit Honig, Ahornsirup oder Agavensaft austauschen. Man bekommt zwar auch Zucker beim Essen dieser Zuckerersätze, aber man bekommt eben auch Vitamine und Mineralien. Und darauf kommt es an: Man muss auf nichts verzichten.

Zu diesem Thema gibt es übrigens auch auf der Webseite www.trendfit.net ein kostenloses E-Book zum download, das erklärt wie man lecker Essen und trotzdem gesund abnehmen kann.

Hier geht es zu den verschiedenen Rezepten

Teil 1: Apfel-Zimt-Muffin

Teil 2: Die besten Waffeln der Welt

Teil 3: Matcha-Kuchen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *