Backen ohne Zucker Teil 2: Die besten Waffeln der Welt

Waffeln gehören zu den absoluten Klassikern unter den Süßspeisen. Schon im 9. Jahrhundert wurden Waffeln in Belgien und Frankreich gebacken. Es gibt sie in verschiedenen Formen und in den verschiedensten Rezepten. Aber eines haben alle gemeinsam: sie haben eine Menge Kalorien.

Grund genug heute im zweiten Teil meiner Reihe Backen ohne Zucker ein Waffelrezept vorzustellen das nicht nur frei von Haushaltszucker ist, sondern definitiv das beste Waffelrezept der Welt sein könnte.

Überzeug dich selbst!

Zutaten

Dieses Rezept reicht ja nach Größe des Waffeleisens für ungefähr 12 Waffeln.

  • 1 1/3 Tassen Weizenmehl
  • 4 Teelöffel Backpulver
  • 1/2 Teelöffel Salz
  • 2 Eiweiß
  • 2 Eigelb
  • 1/2 Tasse Butter
  • 1 3/4 Tassen Milch
  • 4 Esslöffel Ahornsirup*

Zubereitung des Waffelteigs

Im ersten Schritt gib das Weizenmehl, das Backpulver und das Salz in eine große Schüssel und vermenge alles miteinander. Als nächstes trenne bei beiden Eiern das Eigelb und Eiweiß voneinander. Das Eigelb gib direkt in die Schüssel mit dem Weizenmehlgemisch, aber die beiden Eiweiß gib in eine separate Schüssel und schlag es mit einem Handmixer* steif.

Nun gib die Milch, den Ahornsirup und die geschmolzene Butter auch zu dem Weizenmehlgemisch und vermixe alles gründlich miteinander. Wenn du eine homogene Masse hast, heb das steif geschlagene Eiweiß vorsichtig unter den Teig. Benutze dazu nur einen Esslöffel oder einen Silikon-Spatel*. Wenn du zuviel rührst, dann zerfällt der Eischnee und die Waffeln werden nicht ihre besondere Konsistenz erhalten.

Backen der Waffeln

Auch wenn die meisten Waffeleisen eine Teflonbeschichtung besitzen und einfetten daher unnötig sein soll, ist in der Praxis doch einfetten nötig, jedoch nur wenig. Pinsel einfach etwas Öl auf die Oberfläche oder benutz ein Trennspray*
dafür.

Danach gib soviel Teig in die Unterseite des vorgeheizten Waffeleisens bis die Form geradeso bedeckt ist. Danach schließ die Form und lass die Waffel für ungefähr anderthalb Minuten backen. Diese Zeit ändert sich jedoch je nach Arbeitstemperatur des Waffeleisens. Am besten lies in der Beschreibung deines Waffeleisens nach.

Wahl des richtigen Waffeleisens

Für den Erfolg deiner Waffeln ist jedoch nicht nur das Waffelrezept, sondern auch das richtige Waffeleisen entscheidend. Es gibt viele Unterschiede zwischen den Waffeleisen, aber ein Unterschied ist grundlegend. Und ist es ob du eine flache oder eine hohe Waffel haben möchtest.

Eine gute Waffel sollte immer außen knusprig und innen weich sein. Flache Waffen sind jedoch immer knusprig, innen und außen. Daher sollte man sich immer für ein Waffeleisen mit einer tiefen Form entscheiden.

Nun gibt es noch ein Kriterium das deine Waffeln besser als andere machen kann. Bei einigen Waffeleisen kann man die Form beim Backen umdrehen. Das soll dem Teig ermöglichen innen schön weich zu bleiben. Das ist alles was man als Hintergrundwissen über Waffeleisen wissen muss um sich ein gutes Gerät im Handel aussuchen zu können.

Ein gutes Gerät ist z.B. das Waffeleisen von Krups*. Es ist zwar teurer als anderen, jedoch gibt es nicht soviele Geräte bei denen man die Backformen vom Gerät entfernen und gründlich reinigen kann. Backt man also oft Waffeln, kann sich die Anschaffung lohnen und viel Zeit einsparen.

Summary
Recipe Name
Die besten Waffeln der Welt
Published On
Preparation Time
Cook Time
Total Time
Average Rating
5 Based on 1 Review(s)
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *